SPD Antrag auf Wohnraumförderung

Überarbeitet am 3.2.2013

Der von der SPD eingebrachte Antrag auf öffentliche Wohnraumförderung ist in der Ratsversammlung am 24.1.2013 von der Stimmenmehrheit der CDU, FDP und OfS abgelehnt worden.
Neben dem Vorwurf des Populismus wurde argumentiert mit den schlechten Erfahrungen bei früheren Projekten, der Belegung durch Zuwanderung aus umliegenden Gemeinden und der Ansicht, dass eine Individualförderung durch Wohngeld sinnvoller ist. (mehr …)

Soziale Wohnraumförderung

Das Recht auf Wohnen ist ein Menschenrecht, die Versorgung mit angemessenem und für jeden bezahlbaren Wohnraum muss gewährleistet sein.
In Schenefeld besteht eine starke Nachfrage nach preiswertem Wohnraum. Für Arbeitslose, Studierende, Alleinerziehende und Senioren fehlen kleine Wohnungen, die für Menschen mit Behinderungen auch barrierefrei sein müssen. Einkommensschwache Bevölkerungsgruppen bekommen oftmals gar keinen Zugang zum Wohnungsmarkt, selbst mittlere Einkommen haben zunehmend Schwierigkeiten. (mehr …)