Ingobert Hentschel (1936 bis 2013)

Ingobert Hentschel
* 1936
† 2013

Die Schenefelder SPD trauert um Ingobert Hentschel

In der Kommunalpolitik gibt es die Menschen, die mehr im Hintergrund wirken und die Dinge am Laufen halten. Ingobert Hentschel gehörte unzweifelhaft dieser Kategorie an.

Seine kommunalpolitische Laufbahn begann im Jahr 1978 und noch am Anfang des Jahres besuchte er unsere Fraktionssitzungen. Insgesamt gehörte er fast 25 Jahre der Schenefelder Ratsversammlung an und übernahm in vier verschiedenen Ausschüssen den Vorsitz (1982 bis 1986 Bauausschuss, 1991 bis 1994 Planungsausschuss, 1998 bis 2003 Finanzausschuss und von 2005 bis 2007 den Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt).

Der Neubau der Feuerwehrwache wird untrennbar mit seinem Namen verbunden bleiben. Ingobert vertiefte sich in alle wissenswerten Details des Bauvorhabens und  beeindruckte die Beteiligten durch sein Faktenwissen.

Pflichtbewusstsein, Beharrlichkeit und Kontinuität umreißen seine politischen Tugenden. Das Scheinwerferlicht hat er nie gesucht, Posten wurden ihm angetragen und er schulterte jede Aufgabe mit der ihm eigenen Beflissenheit.

Es sind Politiker wie Ingobert Hentschel, die durch ungebrochenes Engagement in den Ausschüssen das wahre Rückgrat der demokratisch legitimierten Selbstverwaltung bilden.